About me...

Mein Bild
Skandinavien ist in meinem Herzen meine zweite Heimat geworden. Mit meinem dänischem Ehemann und unserem kleinen Sohn lebe ich in einem schönen Haus unweit der luxemburgischen Grenze entfernt. Meine Leidenschaft ist das Dekorieren und Fotografieren: Ich liebe DEKO...jeg elsker pynt!

Montag, 18. Oktober 2010











I
Ihr Lieben,

ich wünschte ein Fee käme vorbei und würde mir ein paar Stunden Zeit schenken. Gerade mal zum posten komme ich noch, dann werde ich wieder gebraucht. Tim fordert mich zur Zeit enorm. Nachts schlafe ich kaum und tags will er ständig Unterhaltung....So ist er immer an meiner Seite, ob ich im Schalfzimmer, Küche oder Bad bin, er wandert immer mit. Ich grüße Euch herbstlich....

Kommentare:

  1. Hallo liebe Tanja, ja bei Ida ist es auch nicht anders! Hätte ich meine Eltern und Schwiegereltern nicht die mir so viel Zeit schenken...ich würd auch manchmal durchdrehen. Ich sende dir eine Portion Kraft, GGLG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,
    an diese Zeit kann ich mich auch noch so gut erinnern, in der man ständig für Unterhaltung sorgen soll, es ist wirklich sehr anstrengend.
    Mach dir ja keinen Stress wegen der Kommentare!
    ich erfreue mich immer and en Posts und den Zeilen hier von dir.
    Alles Liebe
    Gabi

    AntwortenLöschen
  3. Oooh schön, deine Bilder! Wenn du die Zeitschenk-Fee triffst, schick sie mir bitte auch vorbei! :o)
    Süße Füßchen hat dein Kleiner! :o)
    Alles Liebe und auf bald, Traude

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,
    danke für die lieben Herbstgrüße -
    zu dieser Zeit war ich perfekt im "Mit-einer-Hand-arbeiten" - weil ich immer jemand auf dem Arm hatte - rat mal wen? - grins -
    genieß es - es geht so schnell vorbei -
    lg. Ruth

    AntwortenLöschen
  5. Jaja, kenne ich, ich schick Dir eine Portion Kraft!! Ich hab meinen Sohn dann irgendwann in eine Babywippe gesetzt, die mußte ich aber auch immer mit dem Fuß wippen, aber da war er wenigstens mal froh. Und besonders, wenn er gegen einen Wasserball kicken konnte :-)
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  6. Liebe Tanja, Umso schöner finde ich es dann von Dir zu hören/ lesen! Und eine schöne Herbstdeko hast Du! Ich schicke Dir ganz viel Kraft und viele, liebe Grüße,
    Lena
    p.s. das Fußfoto ist sooooooo süß!

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Tanja,
    ich wünsche mir jetzt schon ein paar Stunden mehr Zeit - ohne Kind. Wie soll es denn dann mal mit Nchwuchs werden...puuh! Also ich leide indirekt mir Dir! Wünsche Dir Geduld, Kraft und Zeit! ;o)
    Liebe Grüße
    Verena

    AntwortenLöschen
  8. Liebe Tanja, glaub mir, es bleibt nicht ewig so! Irgendwann hast Du wieder ganz viel Zeit!!!!!
    Einen schönen Tag
    und viele liebe Grüße, Yvonne

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Tanja,
    warm und heimelig schaut Deine Deko aus.
    Und das kann ich so gut nachvollziehen. Mein erster Sohn war auch sehr anstrengend. Er schlief zwar fast von Anfang an durch, war am Tage aber um so munterer. Obendrein hatte ich auch noch zu wenig Schlaf nachts. Manchmal war ich so müde, daß ich mich mittags mit ihm einfach hingelegt habe und eingeschlafen bin vor Erschöpfung. Aber er hat mich dann bald schon wieder geweckt ;-) Ja und das ständige Mitwandern ... einmal gings nicht schnell genug, als ich auf die Toilette mußte und weil er so rannte, stieß er sein Köpfchen am Türrahmen. Ohje, so viel Blut ... was steht man doch für Ängste und Zeiten durch als Mutter ... jetzt ist das alles schon gar nicht mehr "wahr" und wenn ich meinen Kindern mal von früher erzähle, können sie sich das alles natürlich überhaupt nicht vorstellen *lach* ... aber die Zeit vergeht schneller als man denkt.
    Aber ich weiß noch genau, wie es sich anfühlte - wenn man so mitten drin steckt, meint man, dieser Zustand würde "ewig" anhalten ... dabei ist es nur eine sehr kurze Zeit.

    Ich wünsche Dir auch viel Kraft und Liebe und Zeit auch mal für Dich.

    Viele liebe Grüße
    Sara

    AntwortenLöschen
  10. Meine liebe Tanja,
    danke für Deine lieben Worte! Daß es dort so ist, hätte ich so nicht gedacht. Aber hier ist es teilweise auch nicht viel anders. Es kommt immer drauf an, von wem man umgeben ist.
    Schade, daß Menschen so oberflächlich sein können und leider erfahren manche die andere Seite erst durch persönliches Leid.
    Manchmal denke ich aber, Frauen, die auch Mütter sind, müßten eigentlich im tiefsten Innern wissen, was das Leben eigentlich bedeutet, wie wertvoll, ja viel zu kostbar es ist, um es mit Oberflächlichkeiten anzufüllen.

    Einen schönen ruhigen Abend wünsche ich Dir und sei lieb gegrüßt
    Sara

    AntwortenLöschen