About me...

Mein Bild
Skandinavien ist in meinem Herzen meine zweite Heimat geworden. Mit meinem dänischem Ehemann und unserem kleinen Sohn lebe ich in einem schönen Haus unweit der luxemburgischen Grenze entfernt. Meine Leidenschaft ist das Dekorieren und Fotografieren: Ich liebe DEKO...jeg elsker pynt!

Donnerstag, 18. November 2010

Schnipp -Schnapp stjerne







Hi meine Lieben,



gestern habe ich mit meiner Schwester telefoniert und mit der Schere an den kleinen Tassenuntersetzerspitzen rumgewerkelt. Irgendwie war es nicht mein Plan, abends noch zu basteln, aber es ging so nebenbei und nach dem Telefonat hatte ich 13 Sternchen ausgeschnippelt, die nun die Wohnzimmerfensterecken verzieren. Kommentar meines Lieblingsmannes: Süß! Naja, also ich finde sie geradezu himmlisch. Da sie weder gold noch silbern sind, dürfen sie uns jetzt schon abends anstrahlen. Ich mag  sie total gerne. Habt ihr solche auch schon gemacht? Überlege nämlich, diese für meine diesjährigen Karten zu benutzen. Geht schnell und sieht auf rotem oder grauem Papier toll aus.
Mal schauen. Ich musste heute gaaaaanze 2 1/2 Stunden mit Tim in der Arztpraxis( man merke, Tanja hat keine Babysitter Mama- Schwiegermutter in der Nähe) rumsitzen. Ärztestreik in LUX. Das ist vielleicht einfach nur anstrengend: Vollbesetztes Wartezimmer- viele Menschen. Tim war aber ein ganz Lieber und hat eine Runde zahnloses Lächeln verschenkt und nette rrrrrrrrr-Geräusche gemacht. Seit neustem klatscht er auch in die Hände- Süß. Das nennt man dann wirklich süß!!!
Ich koche mir jetzt ein Tässchen Tee und mach es mir mit Sohnemann auf der Couch gemütlich. Liebste, von Herzen kommende Grüße

Kommentare:

  1. Sieht toll aus ;) so filigran.

    Das sind Tassenuntersetzer, oder?

    Na dann eine schöne baldige Vorweihnachtszeit mit dem kleinen Mann....das ist bestimmt ganz besonders schön ;- )) ...mal sehen
    wie lange unser kleiner sich um Weihnachten tatsächlich Zeit lassen wird...

    Viele Grüße

    kathy :*)

    AntwortenLöschen
  2. Diese Sterne kannte ich noch nicht. Sie sind sehr schön.

    Das Problem mit den Arztpraxen kenne ich...
    Ich hoffe, für dich, dass ihr nicht mehr so oft dort hin müsst.

    Liebe Grüße!

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Tanja,
    die Sterne sehen wirklich hübsch aus! und das geht so nebenher? Sie sehen so kompliziert aus...
    2 Stunden Arztpraxis klingt doof, ich bin auch immer froh, wenn ich schnell wieder draußen bin...

    Liebe Grüße,
    Eva

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Tanja,ach süß wenn du von deinem kleinen Prinzen erzählst.Scheren Schnitte mache ich gerne im Nachtdienst(wenn die Pat.brav sind und schlafen)Und am nächsten morgen freuen sich dann die Kollegen über die Schnipselarbeiten,die sie dann aufhängen während ich schlafe..L.G.Edith.

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tanja,
    sind die Sterne schön, wie große Schneeflocken, meine Mädels würden sich so freuen, wenn es bald schneien würde - ich weniger ;O)
    Herzlichst
    Gabi

    AntwortenLöschen