About me...

Mein Bild
Skandinavien ist in meinem Herzen meine zweite Heimat geworden. Mit meinem dänischem Ehemann und unserem kleinen Sohn lebe ich in einem schönen Haus unweit der luxemburgischen Grenze entfernt. Meine Leidenschaft ist das Dekorieren und Fotografieren: Ich liebe DEKO...jeg elsker pynt!

Samstag, 19. Juni 2010

Nelken und neue Tassen























Hi Ihr Lieben,
da schlendert die Tanja gemütlich durch die Stadt und bummelt fröhlich vor sich hin und bleibt dann mal wieder mit dem Blick an den Tassen hängen....Tanja, ermahne ich mich, du besitzt genügend Tassen- geh daran vorbei, lass sie links liegen, beachte sie nicht, schau weg, ignoriere sie....aber wie ihr unschwer erkennen könnt, all die Ermahnungen an mich selbst waren umsonst- ich hab mal wieder 2 Exemplare mehr davon daheim. Abgelichtet habe ich sie Euch mit Nelken- eine eigentliche unscheinbare Blume und von mir auch nur in weiß geliebt. Ich hoffe ihr könnt die Bilder schön auf Euch wirken lassen....während ich hier relaxt blogge, fiebern mein Mann und mein Söhnchen( naja er trägt nur dekorativ den geschenkten Dänemarkstrampler) Fussball bei nahezu Lautstärke null. Ich bin hundemüde, seit dem Osteopathenbesuch krampft Tim jeden Abend unglaublich stark. Mein Mann war geschäftlich in Dk unterwegs und gerade in dieser Nacht!!!! hatte Tim Schmerzen wie Blöde, so dass ich unsere Osteopathin ( muss dazusagen, ich war sehr erschöpft und erschlagen durch Schlafmangel) mehrmals gedanklich gelyncht habe. Am nächsten Morgen sah die Welt schon anders aus, aber in dieser besagten Nacht, habe ich mich dafür gehasst, dass wir dorthin gegangen sind. Tim hatte davor ne recht gute Zeit! Naja, wir werden es hoffentl. bald auch mal erleben dürfen, dass Tim schmerzfrei ist.
jetzt wünsche ich Euch ein wundervolles Wochenende trotz dieses unglaublich schlechten Wetters.
Herzlichst

Kommentare:

  1. Also zunächst mal zu deinen traumschönen Bildern, liebe Tanja - ich kann verstehen, dass du an diesen Tassen nicht vorbei konntest. Und weiße Nelken machen sich dazu tatsächlich wunderschön! Weniger schön ist, dass euer Söhnchen noch immer leidet. Ich hoffe SEHR, dass sich das bald legt und ihr alle mal wieder schöne, ruhige Tage und Nächte genießen könnt!
    Alles Liebe und herzhafte Küschelbüschel, Traude

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Tanja,
    nicht verzweifeln, das machen viele Mütter durch - es i s t oft zum Verzweifeln - aber Gott sei Dank geht es vorbei - helfen die Bauchmassagen? - die Nelkenbilder sind sehr schön - und an den Tassen k a n n man nicht vorbei gehen - grins -
    alles Liebe für euch - Ruth

    AntwortenLöschen
  3. Die Tassen sind schön!!! Und zu Deinem Sohn: irgendwann wirds besser...ich weiß noch, wie es bei uns war... Gehst Du weiter zum Osteopathen?
    LG
    Tinka

    AntwortenLöschen
  4. Oh Du Arme und Dein armer Kleiner! Manchmal ist es echt anstrengend und besonders nachts, wenn man dann noch ganz alleine ist. Meist geht alles problemlos vorüber - doch wenn man mitten drin steckt, kann es manchmal schon unheimlich sein.

    Die Tassen sind genau eine meiner Farben - und das kenne ich auch ... und wenn ich manchmal widerstehen konnte, habe ich mich später "geärgert", daß es die Sachen leider ausverkauft waren ;-) Weisse Nelken finde ich auch sehr schön. Habe kürzlich eine weisse Begonie und Geranie gekauft, die sehen auch zusammen hübsch aus.
    Bei uns hat es sich leider auch wieder abgekühlt und wenn man bedenkt, daß jetzt Mittsommer ist und die Tage damit schon wieder kürzer werden ....
    Nun wünsch' ich euch alles Liebe und Gute, besonders dem kleinen Tim, daß er seine Beschwerden bald dauerhaft los ist und Du etwas mehr Schlaf bekommst.

    Alles Liebe
    Sara

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Tanja..

    ja wir Mütter können davon ein Liedchen singen wie es uns allen ging. Die Zeit geht vorbei und auch wenn man oft denkt man ist am Ende seiner Kräfte (ich kann das wirklich voll nachvollziehen) wird es besser und plötzlich genießt man nur mehr. Es werden immer wieder Dinge kommen die am "Muttersein" vielleicht nicht soooo toll sind, aber je älter die Kinder werden desto mehr denken wir genau an solche Zeiten zurück.
    Was wünschte ich mir oft das Nico nicht schon bald 5 wäre, sondern immer noch ein kleiner Zwerg. Obwohl es da Zeiten gab an denen ich schier verzweifelt bin. Der Arme hatte auch starke Schmerzen und ich konnte viele Nächte nicht schlafen. Trotzdem war es eine schöne Zeit die ich niemals missen möchte.
    Ich drück dir die Daumen das es bald vorüber ist.
    Und dann holst du den Schlafmangel schon wieder irgendwie auf..
    Alles Liebe Christine

    AntwortenLöschen
  6. Hallöchen Tanja,
    die Tassen sind superschön - wär ich auch nicht dran vorbeigekommen... und ich mag auch WEISSE Nelken - die hatte im am Jahresanfang (da gab es die überall zu kaufen) auch ständig in der Vase - die Nelke wird echt oft verkannt, sehr schade, da sie echt lange hält und sehr hübsch ist. Du hast auch alles wunderschön fotografiert.
    Das mit dem Kleinen tut mir SEHR leid - es ist ein kommen und gehen... ich hoffe, dass es BESSER wird!!
    Allerliebste Sonntagsgrüße
    Bianca

    P.S.: Wieso darfst du denn keine Erdbeeren essen? Und - oh wie peinlich SORRY SORRY SORRY - habe grade gesehen, dass ich mich bei dir noch nicht als Leser eingetragen hatte - habe ich grad erst mal nachgeholt... Ich hüpfe soo oft über die Sidebar rein...

    AntwortenLöschen
  7. Ach Ihr Armen!!! Nach deinen letzten Nachrichten hatte ich gedacht und gehofft, dass nun das Schlimmste überstanden ist und es Tim viel besser geht! Aber es geht ihm bestimmt schon ganz bald besser! Und dir auch!!! Und wenn ihr erstmal wieder durchschlaft, sieht die Welt viel sonniger und rosiger aus (leider ist das bei uns ja auch erst jetzt, nach über 8 Monaten der Fall; aber herrlich!)!
    Ich schicke liebe Grüße!
    Jessica

    P.S. Die Tassen samt Nelken sehen toll aus!

    AntwortenLöschen
  8. Guten Morgen liebe Tanja!

    Dein Kleiner tut mir soooo Leid! Ich war am Wochenende bei einem Aromatherapie-Kurs, dort ging es unter anderem auch darum, wie man weinende Babys beruhigt... da musste ich sofort an dich denken! :)

    Ich hoffe, dass sich mittlerweile alles wieder ein bisschen eingependelt hat?

    GGGLG und einen tollen Tag

    Das Schneesternchen :)

    AntwortenLöschen
  9. liebe tanja,
    schöne bilder hast du gemacht!
    unser kleiner hat auch oft bauchweh und weint dann sehr. ostheopath wurde uns auch empfohlen, ich hab es bisher jedoch vermieden. angeblich ist spätestens nach 4 monaten schluss damit... oder?
    viele grüße an dich und tim und vom kleinen zum großen morten... ;-)
    melanie

    AntwortenLöschen
  10. Jetzt ist er ja fertig dein toller neuer Banner! SEHR schön liebe Tanja!!! :)

    Lavendelöl als Bauchmassage hört sich super an... ich weiß aber noch was besseres! :) Total beruhigend und da wird er sicher ganz ganz schnell einschlafen... ich muss nur eben das Büchlein suchen und die Seite rausfischen... ich hab nämlich gute 20 Seiten mitgeschrieben... kann sich also nur noch um Stunden handeln...

    Bis gleich...

    AntwortenLöschen
  11. Jetzt müsstest du an meinem Blog riechen können... herrlich... darin hab ich nämlich alle Duftstäbchen verstaut... Hmmm... ich suche noch...

    AntwortenLöschen
  12. Ich krieg die Krise... ich finde es nicht... nur dieses doofe Mittelchen gegen Kater... *grrr*

    AntwortenLöschen
  13. Isch habs... Also... ich hab mir aufgeschrieben... Manderine ist DAS Öl für Kinder! Wirkt mild abführend, Verdauungs- und Lymphanregend, Blähungswidrig (genau das Richtige für Tim ;), krampflösend.

    Aus Lavendel und Manderine 1:1 kannst du ein *Gute-Nacht-Öl* herstellen. Dazu z.B. jeweils 2 bis 3 Tropfen (ich würde sagen 2 reichen vollkommen von jedem Öl) sanft in die Füße einmassieren... das soll wahre Wunder bewirken! Probiert hab ichs bis jetzt noch nicht, weil ich kein Manderinenöl zu Hause habe, ABER eine Kursteilnehmerin hats am Abend gleich bei ihrem Sohn probiert und innerhalb von 5 Min. hat er geschlafen... und sie auch! *g*

    GGGLG vom duftenden Schneesternchen :)

    AntwortenLöschen
  14. *hihi* Was tut man nicht alles für den Göttergatten...

    Hier das Katermittelchen! :)

    3 Tropfen Pfefferminze + 3 Tropfen Bergamotte auf einen Würfelzucker und im Mund zergehen lassen. Wird über die Mundschleimhaut aufgenommen. Prozedur 2x wiederholen und schon solls einem besser gehen... :)

    Ich wünsch dir eine Gute Nacht meine Liebe

    AntwortenLöschen